Haffner,Wolfgang - Kind of Tango CD NEU OVP

20,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager, Lieferzeit 3-5 Tage

Beschreibung

„Kind of Tango ist KEIN Tangoalbum. Es geht mir nicht um das ‚eins zu eins‘, sondern um Übersetzung. Während ich Einflüsse aufnehme, verarbeite und weiterschreibe, folge ich meinem eigenen Weg, der mir erlaubt, ich selbst zu sein. Entscheidend ist die Transposition: aus der Bezugnahme entsteht etwas Neues, Zeitgemäßes.“ So beschreibt Wolfgang Haffner den künstlerischen Ansatz seiner „Kind of-Trilogie“, die zweifellos vom typischen Haffner-Sound geprägt ist. Nach den Cool-Jazz-Abenteuern und der Spurensuche in Spaniens Musik geht es nun auf eine Exkursion nach Buenos Aires: „Als mir Siggi Loch den Tango als dritte Inspirationsquelle vorschlug, war ich sofort überzeugt. Er ist stark vom Rhythmus geprägt, speist sich aus prägnanten Melodien, die man entwickeln kann und birgt so viele Emotionen in sich.“

„Kind of Tango“ ist tatsächlich ein Wechselbad der Gefühle. Dramatisch und treibend, aber auch melancholisch und sehnsuchtsvoll drückt sich Haffners Blick auf den Tango aus, bis hin zu frenetischen Ausbrüchen. All das eint sein unnachahmlicher Groove und eine Atmosphäre, die die Presse als „traumhaft“, „magisch“ und „absolut tiefenentspannt“ charakterisiert. Neben den bewährten Mitstreitern Christopher Dell und Lars Danielsson hat sich Haffner zwei Gäste an Bord geholt, die ebenfalls mit den gängigen Tango-Klischees brechen: Der Gitarrist Ulf Wakenius wurde vor allem in der Band von Oscar Peterson geschult und lässt in seinem Spiel immer wieder seine schwedische Heimat anklingen. Vincent Peirani ist einer der führenden Modernisierer des Akkordeons und überführt das doch im Tango tragende Instrument in einen neuen Kontext. Erstmals ist auch der junge Simon Oslender am Klavier dabei.

Jazz und Tango in eine schwebende Balance gebracht, besonders eindrucksvoll ist dies zu hören auf „Close Your Eyes And Listen“ von Astor Piazzolla. Neben den Eigenkompositionen Haffners und seiner Bandmitglieder stehen Stücke des berühmten argentinischen Bandoneon-Spielers und Komponisten im Zentrum des Albums. Ein Erneuer des Tangos, der diesen ab Mitte der 1950er Jahre in die Welt des Jazz transportiert hat. Für Haffner ein „perfect match“, denn Tango ist heute mehr denn je keine festgezurrte Stilistik mehr, sondern vor allem auch eine Spielhaltung und ein Lebensgefühl. Entstanden ist so eine neue Art Tango, eine authentische Art – Wolfgang Haffners Art.

Zurück zu Musik CDs