Andor Izsák - Achtzehn liturgische Psalmen CD NEU OVP

19,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager, Lieferzeit 3-5 Tage

Beschreibung

Der Komponist Louis Lewandowski gilt als Pionier der modernen jüdischen liturgischen Musik. Seine Reformen führten zu einer neuen jüdischen Liturgie, welche die westliche Musiktradition mit jüdischem Synagogalgesang verband. Lewandowskis Stil ist dabei stark von Mendelssohn beeinflusst. Deutsche Grammophon veröffentlicht mit der kompletten Aufnahme der „Achtzehn liturgischen Psalmen“ von 1879 durch den Ungarischen Rundfunkchor unter der Leitung von Andor Izsák eine Weltersteinspielung.
Zur Zeit seiner Entstehung las sich die Titelseite der Sammlung Lewandowskis beinahe wie eine Provokation – geschrieben für "Solisten, Chor und Orgel" heißt es dort. Lewandowskis Werk bedeutete damit einen eklatanten Bruch mit der bisherigen Tradition, nach der gemischte Chöre und Orgeln in Synagogen untersagt waren. Das größte Novum beim Werk Lewandowskis war jedoch, dass die hebräischen Psalmen in deutscher Sprache vorgetragen wurden.
Andor Izsák, der bereits die verschollen geglaubte Partitur für die Neuausgabe bei Breitkopf & Härtel als Herausgeber betreut hat, leitet nun die vorliegende Weltersteinspielung, die im legendären, 1935 eröffneten Studio 6 des Ungarischen Rundfunks in Budapest aufgenommen wurde.

Zurück zu Musik CDs